Abitur per Abendschule in Niedersachsen

43
1
Niedersachsen

Das Nachholen des Abiturs stellt für viele Erwachsene einen bedeutsamen Schritt dar, um ihre beruflichen Chancen zu verbessern oder um sich persönlich weiterzuentwickeln. In Niedersachsen bieten Abendgymnasien und Abendschulen strukturierte Wege, um die Allgemeine Hochschulreife am Abend zu erlangen. Mit dieser Option können Berufstätige oder Menschen in anderen Lebenssituationen, die das Tagesgymnasium nicht besuchen können oder möchten, ihr Abitur in einem an ihr Leben angepassten Rhythmus nachholen. Die Möglichkeit, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben, öffnet Türen zu neuen Karrierepfaden und erweiterten Bildungsmöglichkeiten.

Abendschulen und Abendgymnasien als Möglichkeiten zum Abitur nachholen

Wer in Niedersachsen das Abitur nachholen möchte, hat die Möglichkeit, dies an einer Abendschule oder einem Abendgymnasium zu tun. Diese Bildungseinrichtungen sind darauf spezialisiert, Erwachsene auf ihrem Weg zur Allgemeinen Hochschulreife zu begleiten und zu unterstützen. Dabei berücksichtigen sie die besonderen Bedürfnisse von Menschen, die bereits im Berufsleben stehen oder anderweitig eingebunden sind. Abendschulen finden ihren Unterricht größtenteils in den Abendstunden statt, was es ermöglicht, dass die Studierenden tagsüber weiterhin beruflich aktiv sein können.

Der Unterrichtsplan ist so konzipiert, dass er den Schülern genug Zeit für Selbststudium, Beruf und Familie lässt. An manchen Abendschulen besteht auch die Möglichkeit, bestimmte Kurse online zu belegen. Die Institutionen bieten in der Regel einen festen Stundenplan, der die Präsenztage und -zeiten klar definiert.

Vorstellung der Abendschulen in Niedersachsen inkl. Standorte und Besonderheiten

In Niedersachsen existieren neun Abendschulen und Kollegs, sowie mehrere staatlich zugelassene Fernschulen, an denen das Abitur nachgeholt werden kann. Die Standorte verteilen sich auf verschiedene Städte, unter anderem:

  • Braunschweig
  • Göttingen
  • Hannover
  • Oldenburg
  • Osnabrück

Jede Schule hat ihre eigenen Besonderheiten, beispielsweise das Hannover-Kolleg mit spezifischen Aufnahmevoraussetzungen. Manche Schulen bieten zudem Modelle an, in denen die Studierenden die Hälfte der Zeit zu Hause am Schreibtisch lernen und nur zwei- bis dreimal pro Woche abends zum Unterricht in die Schule kommen.

BildungsträgerStraße und Hnr.PLZ und Ort
Abendgymnasium BraunschweigWolfenbütteler Straße 5738124 Braunschweig
Abendgymnasium GöttingenAlbanikirchhof 7/837073 Göttingen
Abendgymnasium HannoverThurnithistr. 630519 Hannover
Abendgymnasium OldenburgTheodor-Heuss-Straße 7526129 Oldenburg
Abendgymnasium Sophie SchollKnappsbrink 4849080 Osnabrück
Braunschweig-Kolleg BraunschweigWolfenbüttler Str. 5738124 Braunschweig
Hannover-Kolleg HannoverThurnithistr. 630519 Hannover
Oldenburg-Kolleg OldenburgTheodor-Heuss-Str. 7526129 Oldenburg
Wolfsburg-Kolleg WolfsburgDanziger Str. 1738440 Wolfsburg

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen für Abendgymnasien und Abendschulen in Niedersachsen sind gesetzlich festgelegt. Interessierte müssen:

  • Mindestens das 19. Lebensjahr zum ersten Halbjahr des Aufnahmejahres vollendet haben
  • Einen Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder gleichwertigen Abschluss besitzen
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder zumindest zwei Jahre geregelte Berufstätigkeit nachweisen können
  • Höchstens einmal erfolglos an der Abiturprüfung teilgenommen haben
  • Zum Zeitpunkt der Aufnahme erwerbstätig sein oder eine Arbeitslosmeldung bei der Bundesagentur für Arbeit vorlegen

Zusätzlich zu den formalen Kriterien führen viele Schulen ein Beratungsgespräch mit der Schulleitung durch. Die erforderlichen Unterlagen für die Bewerbung umfassen Lebenslauf, beglaubigte Kopien des Schulabschlusszeugnisses, Berufsabschlusszeugnisse oder Nachweise über die Erwerbstätigkeit sowie eine aktuelle Bescheinigung über eine Berufstätigkeit oder Arbeitslosigkeit.

Studienstruktur

Die Studienstruktur an Abendschulen und Abendgymnasien ist auf einen Zeitraum von mehreren Jahren angelegt. Der Unterricht ist in Phasen gegliedert, die sich von Einführungs- über Qualifizierungs- bis zu Intensivierungsphasen erstrecken. In der Regelmäßigkeit des Besuchs von Unterricht am Abend oder Vormittag und dem festen Rahmen von Lerneinheiten unterscheiden sich die Abendschulen deutlich von einem Fernstudium.

Ein neues Modell bietet die Möglichkeit, bis zur Hälfte der Zeit zu Hause am Schreibtisch zu lernen, was Flexibilität erhöht und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert. Es besteht ein Gleichgewicht zwischen Präsenzunterricht und Selbststudium (fifty-fifty).

Alltag der Studierenden an einer Abendschule in Niedersachsen

Der Alltag eines Studierenden an einer Abendschule in Niedersachsen ist geprägt von der Verknüpfung von Berufsleben und Lernen. Ein typischer Tag könnte beispielsweise mit der Arbeit beginnen und am Abend mit dem Besuch der Schule enden.

Die Lernumgebung ist häufig auf maximal 24 Studierende pro Klasse ausgelegt, was eine persönliche und intensive Betreuung durch die Lehrkräfte erlaubt. Der Unterricht in den Abendschulen verlangt ein hohes Maß an Selbstorganisation und Eigenmotivation.

Unterstützungsangebote

Um den Studierenden das Erreichen ihres Ziels zu erleichtern, bieten Abendgymnasien und Abendschulen verschiedene Unterstützungsangebote an. Dazu gehört beispielsweise eine individuelle Studienberatung. Während der Vorbereitung auf Prüfungen stehen Lehrkräfte häufig für zusätzliche Sprechstunden zur Verfügung.

Vergleich mit anderen Optionen, das Abitur nachzuholen

Studieren online

Es gibt verschiedene Wege, das Abitur nachzuholen, etwa über Fernkurse oder Vormittagsschulen. Ein Vorteil der Abendschulen ist dabei die persönliche Betreuung und die Struktur des Präsenzunterrichts, die gerade für Lernende mit Berufserfahrung von Vorteil sein kann.

In Niedersachsen stehen Abendgymnasien und Abendschulen dabei als eine lohnenswerte Option zur Verfügung, vor allem durch ihre Flexibilität in der Studienorganisation und die spezialisierte Unterstützung für erwachsene Lernende.

FAQ zu Abitur per Abendschule in Niedersachsen

Was ist das Abitur per Abendschule in Niedersachsen?

Das Abitur per Abendschule in Niedersachsen ist eine Bildungsoption für Erwachsene, die neben dem Beruf oder anderen Verpflichtungen ihr Abitur nachholen möchten. Es handelt sich um einen Schulabschluss, der am Abend bzw. teilweise an Wochenenden an Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen oder Abendgymnasien absolviert wird.

Wie lange dauert der Abitur-Lehrgang an einer Abendschule in Niedersachsen?

Die Dauer des Abitur-Lehrgangs an einer Abendschule in Niedersachsen variiert, liegt aber in der Regel bei 3 bis 4 Jahren, abhängig von der Vorbildung der Teilnehmer und der Intensität des Lehrgangs.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um das Abitur an einer Abendschule zu erlangen?

Um das Abitur an einer Abendschule in Niedersachsen zu erlangen, muss man in der Regel mindestens 19 Jahre alt sein, einen Realschulabschluss oder eine gleichwertige Vorbildung besitzen und eine berufliche Tätigkeit oder eine mehrjährige Familienarbeit nachweisen können.

Welche Fächer müssen für das Abitur an einer Abendschule in Niedersachsen belegt werden?

Für das Abitur an einer Abendschule müssen in Niedersachsen zentrale Fächer wie Deutsch, Mathematik, Englisch, sowie Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften belegt werden. Zusätzlich können Wahlfächer je nach Interesse und Angebot der Schule gewählt werden.

Können Lebens- und Berufserfahrung in die Abitur-Ausbildung an der Abendschule in Niedersachsen eingebracht werden?

Ja, Lebens- und Berufserfahrung können in bestimmten Fällen als Ersatz für schulische Vorbildung anerkannt werden, erleichtern den Einstieg und können zur Verkürzung der Ausbildungsdauer führen. Darüber hinaus können sie in Projekten oder Facharbeiten thematisiert und eingebracht werden.

Sind die durch eine Abendschule in Niedersachsen erworbenen Abiturzeugnisse bundesweit anerkannt?

Ja, das an einer Abendschule in Niedersachsen erworbene Abitur ist ein vollwertiger und bundesweit anerkannter Schulabschluss, der den Zugang zu Hochschulen und Universitäten in ganz Deutschland ermöglicht.

Quellen

  • https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/allgemein_bildende_schulen/kollegs_und_abendgymnasien/kollegs-und-abendgymnasien—der-zweite-bildungsweg-6204.html
  • https://service.niedersachsen.de/detail?pstId=424652228
  • https://www.fernstudi.net/abendschulen/niedersachsen
  • https://www.abitur-online-niedersachsen.de/
  • https://www.hannovers-gymnasien-fuer-erwachsene.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

One thought on “Abitur per Abendschule in Niedersachsen

  1. […] Abendschulen in Niedersachsen […]