Abitur per VHS in Niedersachsen

35
0
Hannover

Das Abitur öffnet Türen zu akademischen und beruflichen Karrieren und ist der Schlüssel für Bildungsaufstieg und Chancengleichheit. In Niedersachsen haben Menschen, die ihre Hochschulreife nachholen möchten, verschiedene Möglichkeiten, ihr Abitur zu erlangen. Eine davon ist der Besuch einer Volkshochschule (VHS), einer etablierten Institution der Erwachsenenbildung. Im Folgenden wird erörtert, wie die VHS in Niedersachsen diese Bildungsoption anbietet und was Interessierte erwarten können, wenn sie den Weg des zweiten Bildungsweges einschlagen.

Volkshochschulen als Möglichkeiten zum Abi nachholen

In Deutschland sind Volkshochschulen bekannt für ihr breites Bildungsangebot für Erwachsene. Sie ermöglichen Menschen unterschiedlichen Alters, außerschulisch und berufsbegleitend das Abitur nachzuholen. Dabei können die VHS-Kurse als eine Alternative zu anderen Bildungswegen angesehen werden, da sie speziell auf die Bedürfnisse von erwachsenen Lernenden ausgerichtet sind. Die Flexibilität in der Kursgestaltung und die breite Fächerwahl ermöglichen es den Teilnehmenden, das Lernen mit beruflichen und persönlichen Verpflichtungen zu vereinbaren.

Vorstellung der VHS in Niedersachsen inkl. Standorte und Besonderheiten

Niedersachsen bietet an verschiedenen Orten die Möglichkeit, über die Volkshochschule das Abitur zu erlangen. So sind in großen Städten wie Göttingen, Braunschweig, Oldenburg und Hannover diese Bildungswege etabliert. Die Vorteile einer VHS in Niedersachsen sind unter anderem die regionale Verwurzelung und die Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Die vorgesehenen Kursstrukturen sind so konzipiert, dass sie das Lernen für Erwachsene mit ihren Lebensumständen vereinbaren.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassung zu einem Abiturkurs an einer Volkshochschule setzt in der Regel einen mittleren Schulabschluss, also einen Realschulabschluss oder vergleichbaren Abschluss, voraus. Zusätzlich müssen die Teilnehmenden mindestens 18 Jahre alt sein und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens drei Jahre andauernde Arbeitstätigkeit nachweisen können. Vor Kursbeginn ist häufig ein persönliches Beratungsgespräch erforderlich, um die individuellen Voraussetzungen und die Eignung für den jeweiligen Bildungsweg zu klären.

Studienstruktur

Die Struktur des Abiturkurses an einer VHS gliedert sich in mehrere Phasen. Diese umfassen üblicherweise einen Vorkurs, einen Einführungskurs und schließlich die Kursphase. Die Kursdauer beträgt in der Regel zwischen zwei und vier Jahren, abhängig von der persönlichen Situation und dem gewählten Zeitmodell. Der Unterricht findet je nach Kursform am Vormittag, am Abend oder am Wochenende statt.

Alltag der Studierenden an einer Volkshochschule in Niedersachsen

Der Alltag der Studierenden an einer VHS in Niedersachsen ist geprägt von einem strukturierten Tagesablauf von Montag bis Freitag, in der Regel von 8:45 bis 13:45 Uhr. Die Lernenden beschäftigen sich mit einer Vielzahl an Unterrichtsfächern, zu denen unter anderem Deutsch, Mathematik, Englisch und Fachrichtungen wie wissenschaftliches Arbeiten gehören. Studierende bearbeiten Hausaufgaben, schreiben Klausuren und bereiten sich auf Prüfungen vor, die an den Rahmenrichtlinien für Fachoberschulen in Niedersachsen ausgerichtet sind.

Unterstützungsangebote

Neben dem regulären Unterricht bieten VHS Einrichtungen in Niedersachsen unterschiedliche Unterstützungsangebote an. Dazu zählt die Möglichkeit, individuelle Beratung in Anspruch zu nehmen und sich über das Fächerangebot sowie über Förderungsmöglichkeiten wie BAföG zu informieren. Die Kurse berücksichtigen zumeist die Bedürfnisse Berufstätiger, was bedeutet, dass eine kompetente Beratung hinsichtlich des Kursangebotes vorab notwendig ist.

Vergleich mit anderen Optionen, das Abi nachzuholen

Online Studium

Das Abitur an einer VHS zu erlangen, zeichnet sich durch mehrere Besonderheiten aus, die es von anderen Bildungswegen unterscheiden. Zu den größten Vorteilen zählen die flexiblen Kurszeiten und die geringeren Kosten im Vergleich zu alternativen Bildungswegen wie Fernstudien. Ferner ermöglicht der Besuch einer VHS oftmals eine stärkere persönliche Bindung zu den Lehrenden und anderen Kursteilnehmenden, was den Lernprozess positiv beeinflussen kann.

FAQ zu Abitur per VHS in Niedersachsen

Kann ich mein Abitur an einer Volkshochschule (VHS) in Niedersachsen nachholen?

Ja, das Abitur kann in Niedersachsen auch an einer Volkshochschule nachgeholt werden. Die VHS bietet dazu spezielle Kurse für das nachträgliche Erlangen der allgemeinen Hochschulreife an.

Wie lange dauert der Abitur-Lehrgang an einer VHS in Niedersachsen?

Die Dauer des Abitur-Lehrgangs an einer VHS kann variieren, sie beträgt jedoch in der Regel zwischen 2 und 4 Jahren, je nachdem, ob der Unterricht in Vollzeit oder Teilzeit stattfindet.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um am Abitur-Lehrgang an einer VHS in Niedersachsen teilnehmen zu können?

Um am Abitur-Lehrgang an einer VHS in Niedersachsen teilzunehmen, benötigst du mindestens einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss. Zudem musst du in der Regel mindestens 19 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in Niedersachsen haben.

Welche Fächer muss ich an der VHS in Niedersachsen für das Abitur belegen?

Die Fächerkombinationen können je nach VHS variieren. Üblicherweise müssen jedoch Kernfächer wie Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache belegt werden. Hinzu kommen Wahlpflichtfächer, welche den persönlichen Neigungen und den Anforderungen des gewählten Schwerpunktes entsprechen.

Kostet der Abitur-Lehrgang an einer VHS in Niedersachsen etwas?

Ja, für die Vorbereitungslehrgänge zum Abitur an einer VHS fallen in der Regel Gebühren an. Die Kosten können je nach Anbieter und Umfang des Lehrgangs unterschiedlich sein. Zusätzlich können Kosten für Lehrmaterialien, Prüfungsgebühren oder Exkursionen anfallen.

Wie erfolgt die Abiturprüfung nach einem VHS-Lehrgang in Niedersachsen?

Die Abiturprüfung wird nach dem Abschluss des Lehrgangs an einer VHS in Niedersachsen durch das Landesschulamt oder eine andere zuständige Behörde abgenommen. Sie umfasst schriftliche Prüfungen in den Kernfächern sowie mündliche Prüfungen in ausgewählten Fächern.

Ist das an einer VHS in Niedersachsen erworbene Abitur bundesweit anerkannt?

Ja, das an einer VHS in Niedersachsen erworbene Abitur ist bundesweit anerkannt und berechtigt zum Studium an allen deutschen Hochschulen, sofern die individuellen Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Hochschule erfüllt sind.

Quellen

  • https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/allgemein_bildende_schulen/kollegs_und_abendgymnasien/kollegs-und-abendgymnasien—der-zweite-bildungsweg-6204.html
  • https://vhs-goettingen.de/programm/grund-schulbildung/schulbildung/abitur-und-fachbezogener-hochschulzugang
  • https://www.abitur-nachholen.org/weitere-wege-zum-abitur/vhs
  • https://www.vhs-hannover.de/vhs-programm/schule-fuer-erwachsene/zbw/voraussetzung
Jasmin Franke
WRITTEN BY

Jasmin Franke

Jasmin Franke ist freiberufliche Redakteurin im Bereich Bildung und Karriere. Jasmin hat selbst Abitur auf dem 2. Bildungsweg an einer Fernschule gemacht, bevor sie auf Lehramt an der Universität Bielefeld studiert hat. Jasmin ist hauptberuflich Lehrerin für Englisch und Sport, schreibt aber nebenberuflich für einschlägige Onlinemagazine im Resort Bildung und Karriere. Wir sind sehr froh, dass wir Jasmin für Abi-Nachholen.net haben gewinnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert