Abitur per Kolleg in Bayern

39
Byern

“Das Erlangen des Abiturs stellt für viele Menschen in Bayern und ganz Deutschland ein wichtiges Bildungsziel dar, das Tür und Tor zu Studium und einer Karriere im akademischen oder hochqualifizierten Bereich öffnet. Doch nicht jeder hat in seiner Jugend die Möglichkeit, diesen Bildungsabschluss zu erlangen. Kollegs bieten in Bayern die Option, das Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg nachzuholen und somit die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. In diesem Artikel beleuchten wir die besonderen Aspekte des Kollegs in Bayern, stellen Standorte und Besonderheiten vor, informieren über Zulassungsvoraussetzungen und geben einen Einblick in den Alltag und die Studienstruktur der Studierenden. Abschließend vergleichen wir das Kolleg mit anderen Wegen, das Abitur nachzuholen.

Kollegs als Möglichkeit zum Abitur nachholen

Kollegs stellen eine etablierte Option dar, um das Abitur als Erwachsener in Bayern nachzuholen. Als Institutionen des Zweiten Bildungswegs ermöglichen sie Menschen, die in ihrem bisherigen Bildungs- oder Berufsweg keine Hochschulreife erlangt haben, diese nachträglich zu erreichen. Die offiziellen Angaben deuten darauf hin, dass man in Bayern durch den Besuch eines Kollegs in zwei bis vier Jahren zur allgemeinen Hochschulreife geführt wird.

Menschen, die das Abitur nachholen wollen, haben oft eine berufliche Laufbahn hinter sich und bringen daher wertvolle Lebens- und Berufserfahrung mit ins Klassenzimmer. Der Unterricht in diesen Institutionen trägt dem Rechnung und ist auf die Bedürfnisse von Erwachsenen zugeschnitten, die ihre Bildung erweitern und somit neue berufliche Perspektiven erschließen möchten.

Vorstellung der Kollegs in Bayern inklusive Standorte und Besonderheiten

In Bayern sind mehrere Kollegs angesiedelt, die Personen die Möglichkeit bieten, das Abitur außerhalb der klassischen Schullaufbahn zu erlangen. Die Kollegs verfolgen teilweise unterschiedliche pädagogische Ansätze und bieten verschiedene Schwerpunkte an. Viele Kollegs weisen eine neusprachliche Ausrichtung auf, bei der Englisch als erste Fremdsprache gelehrt wird, andere Kollegs bieten eine altsprachliche Ausrichtung mit Latein an.

Spezielle Klassen zur Sprachförderung sind ebenfalls ein charakteristisches Merkmal einiger Kollegs, die es Schüler*innen mit nichtdeutscher Muttersprache ermöglichen, das intensive Sprachtraining zu absolvieren und auf das Abitur vorzubereiten. Die bayrischen Kollegs sind über das gesamte Bundesland verteilt, einschließlich großer Städte und ausgewählter ländlicher Regionen, um einer breiten Schülerschaft den Zugang zu ermöglichen.

BildungsträgerStraße und Hnr.PLZ und Ort
Bayernkolleg AugsburgSchillstr. 9486169 Augsburg
Bayernkolleg SchweinfurtFlorian-Geyer-Str. 1397421 Schweinfurt
Kolleg St. Matthias WolfratshausenSeminarplatz 382515 Wolfratshausen
Kolleg Theresianum BambergKarmelitenplatz 1-396049 Bamberg
Städtisches MünchenkollegSchlierseestr. 4781539 München

Zulassungsvoraussetzungen

Um zum Kolleg in Bayern zugelassen zu werden, gibt es definierte Voraussetzungen, die Bewerber erfüllen müssen. Diese Voraussetzungen gewährleisten, dass Kandidaten bereits eine gewisse Lebens- und Arbeitserfahrung mitbringen, die für das Lernen im zweiten Bildungsweg förderlich ist. Zu den Voraussetzungen gehören in der Regel:

  • Ein Mindestalter von 18 Jahren
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • Eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit
  • Einen mittleren Schulabschluss

Für junge Erwachsene ohne mittleren Schulabschluss bieten die Kollegs in Bayern die Möglichkeit, einen Vorkurs oder eine Aufnahmeprüfung zu belegen. Durch diesen Schritt sollen die Teilnehmer auf das Anforderungsniveau der Kollegs vorbereitet werden.

Studienstruktur

Die Studienstruktur an den Kollegs in Bayern ist so aufgebaut, dass sie die Studierenden in zwei bis vier Jahren zum Abitur führt. Sie setzt sich zusammen aus dem Vorkurs, der Jahrgangsstufe I sowie den anschließenden Qualifikationsphasen in den Jahrgangsstufen II und III. Der Lehrplan ist auf eine breite und vertiefte Allgemeinbildung ausgerichtet und fördert die allgemeinen Studierfähigkeiten der Teilnehmer.

Im Kern zielt die Struktur darauf ab, den Schülern schrittweise das nötige Wissen und die erforderlichen Fähigkeiten zu vermitteln, um die Abiturprüfungen erfolgreich absolvieren zu können.

Alltag der Studierenden an einem Kolleg in Bayern

Der Alltag an einem Kolleg unterscheidet sich signifikant von dem an einer regulären Schule. Die Studierenden sind in der Regel älter, haben oft eine Familie und berufliche Verpflichtungen. Die Anforderungen an die Eigenständigkeit und Selbstorganisation sind höher, da viele Schüler nebenher in Teilzeit arbeiten oder andere Verantwortungen tragen.

Eine typische Woche an einem Kolleg könnte aus mehreren Tagen mit Unterricht am Vormittag, Nachmittag oder Abend bestehen, abhängig vom Zeitmodell der jeweiligen Institution. Es ist üblich, dass Studierende an den unterrichtsfreien Tagen Eigenstudium betreiben, Hausarbeiten verfassen oder in Lerngruppen zusammenkommen.

Unterstützungsangebote

Um den Schülern den erfolgreichen Abschluss zu ermöglichen, bieten Kollegs verschiedene Unterstützungsangebote an. Neben der regulären Unterrichtsbegleitung gehören Nachhilfeangebote, Tutorenprogramme und individuelle Beratung dazu. Oft werden ebenfalls Workshops zu Themen wie Zeitmanagement, Lern- und Prüfungsstrategien oder wissenschaftlichem Arbeiten angeboten.

Vergleich mit anderen Optionen, das Abitur nachzuholen

man holding glass door

Neben dem Besuch eines Kollegs gibt es in Bayern weitere Wege das Abitur nachzuholen. Zu den Alternativen zählen Abendgymnasien, Fernschulen oder das Telekolleg – jedes mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen, bezogen auf Zeitmanagement, Flexibilität und Struktur.

Der Vergleich dieser Optionen ist für Interessierte entscheidend. Ein Kolleg bietet den Vorteil einer strukturierteren Umgebung und eines engeren Kontakts zu Lehrkräften und Mitstudierenden, was insbesondere für diejenigen Hilfe bedeuten kann, die sich in einem traditionelleren Lernumfeld besser entwickeln.

Insgesamt bietet der zweite Bildungsweg in Bayern Erwachsenen vielseitige Optionen, um Bildungsabschlüsse nachzuholen und ihre persönlichen sowie beruflichen Chancen zu verbessern.

FAQ zu Abitur per Kolleg in Bayern

Was ist das Abitur per Kolleg in Bayern?

Das Abitur per Kolleg in Bayern ist eine Schulform für Erwachsene, die ihnen ermöglicht, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu erlangen. Dieses Kolleg bietet Vollzeitunterricht an und richtet sich an Personen, die bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen oder mehrere Jahre Berufserfahrung gesammelt haben.

Welche Voraussetzungen muss man für die Aufnahme ins Kolleg erfüllen?

Um ins Kolleg aufgenommen zu werden, müssen Bewerber in der Regel einen mittleren Schulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung nachweisen. Zudem muss ein bestimmtes Mindestalter, meist 18 Jahre, erreicht sein, und der Wohnsitz sollte in Bayern liegen.

Wie lange dauert das Kolleg in Bayern, um das Abitur zu erlangen?

Das Kolleg dauert in der Regel drei Jahre und umfasst eine Einführungsphase sowie die Qualifikationsphase 1 und 2, die den Jahrgangsstufen 11 bis 13 des Gymnasiums entsprechen.

Kann man im Kolleg jeden gewünschten Schwerpunkt wählen?

Das Angebot an Schwerpunkten kann zwischen den Kollegs variieren. Allerdings bieten die meisten Kollegs eine Auswahl an Schwerpunkten in den Bereichen Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Sprachen an. Es ist wichtig, sich vorab über das spezifische Angebot des gewählten Kollegs zu informieren.

Muss man für das Kolleg Schulgeld bezahlen?

In Bayern sind die staatlichen Kollegs in der Regel schulgeldfrei. Es können jedoch Kosten für Lehrmittel, Exkursionen oder ähnliche Zusatzangebote entstehen.

Sind die Abschlüsse des Kollegs genauso anerkannt wie das Abitur nach 12/13 Schuljahren?

Ja, das am Kolleg erworbene Abitur ist vollständig gleichwertig mit dem Abitur, das an regulären Gymnasien nach 12 beziehungsweise 13 Schuljahren erworben wird. Es berechtigt zur Aufnahme eines Studiums an allen Hochschulen in Deutschland.

Wie vereinbar ist das Kolleg mit einer Berufstätigkeit?

Da das Kolleg in Bayern in Vollzeitform organisiert ist, kann die Vereinbarkeit mit einer Berufstätigkeit herausfordernd sein. Für Berufstätige gibt es jedoch auch Abendschulen oder Fernunterrichtsangebote, die flexibler mit Arbeitszeiten vereinbart werden können.

Quellen

  • https://www.km.bayern.de/lernen/schularten/weitere-schularten/kolleg
  • https://www.isb.bayern.de/schularten/gymnasium/kollegs-abendgymnasien/
  • https://www.fernstudi.net/abendschulen/bayern
  • https://www.bayernkolleg-augsburg.de/
  • https://das-abitur-nachholen.com/abitur-nachholen-bayern/

Jasmin Franke
WRITTEN BY

Jasmin Franke

Jasmin Franke ist freiberufliche Redakteurin im Bereich Bildung und Karriere. Jasmin hat selbst Abitur auf dem 2. Bildungsweg an einer Fernschule gemacht, bevor sie auf Lehramt an der Universität Bielefeld studiert hat. Jasmin ist hauptberuflich Lehrerin für Englisch und Sport, schreibt aber nebenberuflich für einschlägige Onlinemagazine im Resort Bildung und Karriere. Wir sind sehr froh, dass wir Jasmin für Abi-Nachholen.net haben gewinnen können.

One thought on “Abitur per Kolleg in Bayern

Comments are closed.